UltraPly TPO chosen to waterproof cold storage site of Belgian potato processing company Agristo

Der belgische Lebensmittelhersteller Agristo ist auf Pommes Frites und sonstige Kartoffelprodukte spezialisiert. Das Unternehmen ist in den 30 Jahren seit seiner Gründung enorm gewachsen, vor allem nachdem 2017 in Wielsbeke ein hypermodernes Pommes-Werk errichtet wurde, mit der Agristo die Produktionskapazität um 50 Prozent steigerte.

Das neue Werk wurde vom Genter Architekturbüro OYO entworfen und umfasst neben einer komplett neuen Produktions- und Verpackungsanlage auch ein eigenes Kühllager.

 

Projekt-ID
Ort

Wielsbeke, Belgien

Anwendung

Gründächer

PV Dachsysteme

Projekttyp

Neubau

Gebäudetyp

Gewerbebau

Oberfläche

80 000 m2

Produkte

UltraPly FPO 1,1 mm

System

Mechanisch befestigt

Während des Baus wurde dem Nachhaltigkeitsgedanken viel Bedeutung eingeräumt. Eines der Hauptziele war die maximale Wiedervewendung von Energie. So wurde unter anderem beschlossen, Restwärme aus der Produktion mit einem „intelligenten Warmwassernetz“ zu verwerten. Zusätzlich wird zur Kühlung die Bodenkühlung des Lagers herangezogen.

Ein nachhaltiges System wurde auch für die Klimatisierung vorgeschlagen. Die Betonkernaktivierung in der Gebäudedecke kommt mit niedrigen Vorlauftemperaturen aus und lässt sich dadurch gut mit erneuerbarer Energie – z. B. Restwärme – kombinieren. Um bei der Kühlung zu sparen, werden die niedrigen Nachttemperaturen genutzt. Darüber hinaus ist die Wiederverwendung von Regenwasser für alle Toiletten und Wasserhähne vorgesehen. Das Regenwasser wird von den Flachdächern in den Puffertank geleitet und dort für Produktionszwecke gesammelt. Schließlich wurden auf dem Flachdach des Bürogebäudes Solarmodule installiert, um Stromkosten zu sparen.

All diese Nachhaltigkeitsmaßnahmen trugen dazu bei, dass das Werk die BREEAM-Auszeichnung „Hervorragend“ erhielt.

 

Hochmoderne Kühllagerung

Zum Werk Wielsbeke gehören Gebäude mit unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen. Eines der jüngsten beinhaltet eine gekühlte Lagerfläche. An der Dachunterseite besteht die Möglichkeit, dass sich Kondenswasser bildet und in die Dachkonstruktion aufsteigt. Dies hätte zur Folge, dass die Dämmung feucht wird.

Damit es nicht so weit kommt, wurde zuerst über die gesamte Dachfläche eine Dampfsperre verlegt. Es folgten eine Dämmschicht und dann die Dachabdichtungsbahn: UltraPly FPO von Elevate. Deren reflektierende weiße Farbe leistet einen Beitrag zur Senkung der Kühlkosten im Lager. Der hohe Reflexionsgrad optimiert zudem die Stromausbeute der PV-Anlage auf dem Bürogebäude.

Sämtliche Dacharbeiten auf dem Lagergebäude wurden von der erfahrenen Elevate Master Contractor Firma MUTEC ausgeführt.