Mit Elevate GeoGard EPDM ausgekleideter Kanal erhält Auszeichnung beim Weltbewässerungsforum

Das Trangie-Nevertire-Bewässerungssystem (Trangie-Nevertire Irrigation Scheme TNIS) in Australien gewann auf dem 3. Weltbewässerungsforum, das im September 2019 auf Bali, Indonesien, stattfand, die WATSAVE-Auszeichnung in der Kategorie „Innovatives Wassermanagement".

Projekt-ID
Ort

Trangie, Australien

Anwendung

Bewässerungsreservoirs

Oberfläche

2.19 million m²

Membran

GeoGard EPDM 1,1mm

2011 wurde das Trangie-Nevertire-Bewässerungssystem im Rahmen des Programms für private Bewässerungsinfrastruktur-Betreiber (Private Irrigation Infrastructure Operators Program PIIOP) der australischen Regierung finanziell gefördert, um Wassereinsparungen von 30.000 ML/Jahr zu erzielen. Die Fördermittel wurden hauptsächlich für den Wiederaufbau des bestehenden Bewässerungskanalsystems und die Teichfolie von ca. 110 km Wasserzufuhrkanälen verwendet.

Nach einem sehr gründlichen Auswahlverfahren wurde die Elevate GeoGard™ EPDM 1,1 mm Geomembran aufgrund der hohen Qualität, der Langlebigkeit, der schnellen Verlegung und der Unterstützung vor Ort für die Durchführung der Kanalmodernisierung ausgewählt.

Seit Beendigung des Projekts wurden die Förderverluste des Kanals von mehr als 50 % auf 7 % reduziert. Die Produktivität auf den Farmen hat sich durch die höhere Wasserverfügbarkeit und die Installation von modernsten Bewässerungssystemen auf den Farmen verbessert. Durch die Wassereinsparungen konnte auch die Menge des aus dem Macquarie River abgepumpten Wassers reduziert werden, wodurch die Artenvielfalt geschützt wird.

„Wir erleben derzeit die schlimmste Dürre seit 1900, ohne Bewässerungszuteilungen und mit Städten, die alle mit Wasserrestriktionen belegt sind", so Tony Quigley, Schatzmeister der Trangie-Nevertire Co-Operative Ltd., der den Preis auf dem 3. Weltbewässerungsforum zusammen mit dem Vorsitzenden James Winter entgegennahm. „Dennoch ist es uns gelungen, das Kanalsystem mit einer kleinen Menge Wasser zu betreiben, die von den Überschwemmungen 2016 übrig geblieben ist. Einige Farmer erzielen sogar gute Erträge. Das wäre ohne das sanierte Kanalsystem nicht möglich gewesen."

„Dies ist der größte EPDM-Auftrag, den wir je durchgeführt haben. Er entspricht der Abdeckung von 213 Fußballfeldern", so Philip Moors, Geschäftsführer Holcim Solutions and Products EMEA. „Wir sind sehr stolz darauf, Teil dieser Erfolgsstory zu sein und der lokalen Landwirtschaft eine greifbare, dauerhafte Lösung zu bieten", fügte er hinzu.