Firestone Dachbahnen : Perfekt für grüne Dächer in der Innenstadt

In den letzten Jahrzehnten sind immer mehr Grünflächen auf Flachdächern entstanden. Viele europäische Städte und Gemeinden ermuntern dazu, sie zu einem festen Bestandteil des Stadtraums zu machen. In einigen Regionen sind Gründächer für Neubauten sogar vorgeschrieben. Um dauerhaft Freunde an Gründächern zu haben, sind Firestone EPDM- und FPO-Dachbahnen die richtige Wahl.

Damit ein Gründach entsteht, wird auf der wasserführenden Ebene des Dachabdichtungssystems eine Vegetationsschicht aufgebracht. Grundsätzlich wird zwischen extensiver und intensiver Dachbegrünung unterschieden. Flachdächer werden meist extensiv begrünt, da diese Variante wenig zusätzliche Dachlast erzeugt und kaum Pflege erfordert. Gepflanzt werden überwiegend Sedum-Arten. Intensivbegrünte Dächer werden auch als Dachgärten bezeichnet. Diese Gründach-Variante ist anspruchsvoller, eröffnet aber auch mehr gärtnerische Möglichkeiten. So können Bäume und Sträucher gepflanzt werden, die jedoch bewässert, gedüngt und geschnitten werden müssen.

Gründächer sind nicht nur schön. Die Umwelt, der Eigentümer und die unmittelbare Umgebung profitieren in mehrfacher Hinsicht von ihnen. Dachbegrünungen werden in Nachhaltigkeits-Bewertungssystemen wie BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) und LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) positiv bewertet. Sie steigern die ökologische Bewertung des Gebäudes, was wiederum den Marktwert steigert.

Gründächer wirken sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen aus. Sie steigern nicht nur die Luftqualität, sondern auch die Artenvielfalt, weil sie Pflanzen, Vögeln und Bestäubern wie Hummeln, Bienen und Schmetterlingen, einen natürlichen Lebensraum bieten.

Ein weiterer Vorteil von Gründächern besteht darin, dass sie der sommerlichen Überhitzung städtischer Räume - also der Entstehung von Hitzeinseln - entgegenwirken, indem sie durch Verdunstung Feuchtigkeit an die Umwelt zurückgeben. Ein zusätzlicher Kühleffekt entsteht, weil die Vegetation mehr Sonnenlicht zurückstrahlt als unbegrünte Dachformen dies leisten können.

Gründächer tragen zur Wärmedämmung bei. Aufgrund des Dämmeffekts können Gebäude mit niedrigerem Energieaufwand geheizt und gekühlt werden. Im Sommer reguliert der Dachaufbau die Hitze und hält die Innenräume dadurch kühler. Bei kaltem Wetter strahlt dagegen weniger Wärme ab. Gründächer wirken nicht nur wärmedämmend, sie schlucken auch Schall und tragen so zur Minderung der Lärmbelastung städtischer Räume bei.

Ein weiterer Vorteil von begrünten Dächern besteht darin, dass sie nach starken Regenfällen Niederschlagswasser temporär zurückhalten. Die Pflanzen und das Substrat nehmen einen Teil des Niederschlags auf und geben es erst nach und nach an das Drainagesystem ab bzw. verdunsten es in die Atmosphäre. Durch diese Pufferfunktion werden Überflutungen weniger wahrscheinlich.

Und schließlich verlängert ein Gründachsystem die Lebensdauer der Dachabdichtungsbahn spürbar, weil es vor Witterungseinflüssen wie Hagel, Wind, extremen Temperaturunterschieden und UV-Einstrahlung schützt.

Die einlagigen Dachabdichtungen von Firestone sind widerstandfähig und dabei einfach zu verarbeiten und zu warten. Sie eignen sich perfekt für extensive Dachbegrünungen. Durch ihre hervorragende Witterungsbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber extrem hohen oder niedrigen Temperaturen ermöglichen sie eine besonders langlebige Dachabdichtungslösung. Die Firestone Dachbahnen RubberGard EPDM und UltraPly FPO sind wurzelfest nach EN 13948 und entsprechen auch den Wurzeldurchstoßanforderungen der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL). Jedes Gründach bedarf irgendwann gärtnerischer Pflege. Gut, dass das Betreten des Daches für notwendige Arbeiten der Dachbahn nichts anhaben kann.

Sind Sie bereit, Ihr Dach grüner zu machen? Informieren Sie sich über die Dachabdichtungssysteme von Firestone.